Letztes Feedback

Meta





 

Es gibt kein zurück mehr...

Ich verfolge die Entwicklung der Stammzellen Forschung schon seit Dolly das erste mal erwähnt wurde. Lieder konnte ich nie Biomedizin oder Genetik studieren, aber ich habe Phantasie und ich habe ein großes Interesse das ich lange leben will. Ich bin der Meinung das alles was wissenschaftlich möglich ist um ENDGÜLTIG alle Zellerkrankungen des Menschen zu heilen auch erforscht werden soll. Ich kann mir auch eine Zukunft vorstellen wie aus meiner DNA ein neuer Mensch geschaffen werden kann. Wer sich davor verschließt muss es ja nicht wollen. Ich prophezeie, das eines Tages die Wahl zwischen einem Kind mit einer Frau und dem eigen Klon eine realistische sein wird. In den Gesellschaften die immer mehr vom Internet existieren gibt es fast nur noch kurz Zeit Beziehungen und die Geschlechter verschmelzen miteinander. Mann und Frau Mutter und Vater das wird immer mehr zur Anekdote. In vielleicht 50 Jahren wenn es keinen 3 Weltkrieg gab, werden sich die Menschen sicher nur noch künstlich Fortpflanzen. Kaum ein moderner Mensch ist heute schon bereit Kompromisse einzugehen, das wird immer gravierender werden. Es ist auch logisch, den jeder denkt zuerst an sich. Liebe und Romantik sind schöne Momente aber heutzutage liebt man nicht mehr, man geht eine Partnerschaft ein. Das ist alles so planbar. Ich bin für Stammzellen Forschung, ich hätte nichts gegen das Klonen von ganzen Menschen, Organen, Blut und Stammzellen. Solange eines für alle klar ist, dieser Fortschritt muss alle erreichen können. Die Menschen in 100 oder 200 Jahren sollen so gut wie biologisch unsterblich sein. Das ist doch ein Heeres Ziel, keine Krankheiten mehr, Keine Armut mehr, dafür aber Geburtenkontrolle, denn zu viele Menschen sollten nicht gleichzeitig auf der Erde leben. Jeder sollte die Wahl haben Kinder oder biologische Langlebigkeit. Aber mir ist auch klar es gibt keinen Königsweg. Wie man es auch entscheidet, man wird niemals eine gemeinsame Haltung finden. Aber eines wäre doch wirklich schön, wenn Krebs, und seine Tumore keine Chance mehr hätten Menschen zu töten, dies wäre doch ein wirklicher Fortschritt in der Geschichte der Menschheit. Franz Bremer

16.5.13 00:04

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen